Nur kein Stress!

von | 3. Sep 2017 | BLOG Text | 0 Kommentare

Nur kein Stress!

Sehr häufig berichten mir meine Patienten von Stress am Arbeitsplatz. Dieser scheint zwei Hauptursachen zu haben. Auf der einen Seite leiden sehr viele an einer immer weiter wachsenden Arbeitslast und an einem ständigen Termindruck. Aber neben solch einem Arbeitsstress im engeren Sinne setzen sehr vielen Menschen ebenfalls zwischenmenschliche Konflikte am Arbeitsplatz zu. Diese reichen von leichteren Animositäten über das Ausfahren der Ellenbogen bis hin zu ernsthaften Mobbing.

Stress am Arbeitsplatz hat also viele Gesichter und eine wirklich dauerhafte Lösung scheint selten in Sicht. Kein Wunder, dass man da wenigstens eine regelmäßige kurze Auszeit haben möchte. Als Raucher greift man da sehr gerne zum Glimmstängel bzw. zum Zigaretterl – wie wir Wiener zu sagen pflegen. Genauso ging es früher häufiger auch mir. Erst, als ich die Meditation für mich entdeckt habe, hatte ich endlich einen vollwertigen Ersatz für meine heiß geliebten Zigaretterl gefunden. Und mit der Zeit entdeckte ich immer stärker, dass Meditation sogar weit mehr, als “nur” ein vollwertiger Nikotinersatz ist.

Höre auf Dich selbst!

Was ich seitdem ich selbst meditiere und erfolgreich mit meinen Patienten mit meditativen Techniken arbeite gelernt habe, möchte ich jetzt hier auf www.rauchfrei-durch-meditation.com auch an Dich weitergeben. Dabei habe ich ein spezielles Programm entwickelt, das als Online Rauchstopp genau darauf fokussiert ist, Dir ebenfalls zu ermöglichen, mit dem Rauchen aufzuhören und dauerhaft rauchfrei zu bleiben. Aber, wie ich schon erwähnte, steckt in diesen meditativen Techniken noch viel mehr. Heute würde ich sagen, dass ich durch sie mein ganzes Leben einmal komplett umkrempeln konnte.

Meditation ist mehr als ein kurzes Abschalten und ein kurz Ruhe finden. Regelmäßiges Meditieren ermöglicht Dir, eine intensive Beziehung zu Dir selbst aufzubauen. Wenn Du täglich eine gewisse Zeit meditierst, lernst Du mit der Zeit Dich und Deine wahren Bedürfnisse viel besser kennen. Alleine dies ermöglicht Dir viel unnötigen Stress zu vermeiden. Denn wenn Du immer häufiger auf Deine eigene innere Stimme zu hören lernst, wirst Du über die Zeit Dein Leben immer stärker so gestalten, dass Du Dir den größten Teil an unnötigen Stress von vornherein ersparst.

Sich gelassen ins Getümmel stürzen

Aber natürlich bin auch ich Realist genug, um zu wissen, dass kaum jemand alleine auf einer einsamen Insel lebt. Von daher ist all das oben gesagte natürlich nur die halbe Miete. Die gute Nachricht: Meditation ist ebenso hilfreich bei der anderen Hälfte! Denn wenn Du mit meditativen Techniken zu Dir selbst findest, stärkst Du automatisch auch immer stärker Deinen eigenen inneren Kern. Somit stärkst Du ebenfalls Deine innere Basis, von der Du die weniger vermeidbaren Stressfaktoren angehen kannst!

Du wirst die Dinge mit weit größerer Ruhe und Gelassenheit in Angriff nehmen können. Diese Zusatzenergie lässt riesigen Stress immer stärker schrumpfen. Hinzu kommt eine größere Klarheit. Diese hilft Dir selbst in der Hitze des Gefechts immer häufiger einen kühlen Kopf zu bewahren und inmitten einer alles zu verschlingen drohenden Arbeitsflut ganz klare Prioritäten setzen zu können. Nicht zuletzt wird Dir diese Zusatzenergie auch den Umgang mit schwierigen Vorgesetzten und Kollegen deutlich erleichtern.

Schon ein bloßes Lächeln kann Wunder wirken!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Und wer bin ich?

Hallo, mein Name ist Tobias Conrad.

Ich war selbst starker Raucher und rauchte ab meinem 14. Lebensjahr täglich über 25 Jahre, habe unzählige Male versucht damit wieder aufzuhören, und – was bin ich froh darüber – habe 2007 dann endlich mit dem Rauchen ganz aufhören können.

» Erfahre hier meine ganze Geschichte