Todesursache Rauchen

Als Mediziner habe ich in der Klinik gelernt:

Häufiges ist häufig.

Und Risikofaktoren prädisponieren zu häufigen Erkrankungen.

Das Rauchen ist der mit Abstand wichtigste vermeidbare Risikofaktor in der Medizin.

Rauchen erhöht dramatisch das Risiko, an Krebs zu erkranken.

Das ist so.

Leider und natürlich auch in der eigenen Familie.

Im November 2014 verstarb mein Vater, Bodo- Bernd Conrad – an den Folgen einer Lungenkrebs- Erkrankung.

Zeitlebens starker Raucher, war er sehr sich trotzdem sicher gewesen, ein hohes Alter zu erreichen.

Also die Ausnahme von der Regel zu sein.

Aber …

lung cancer

 

bodo-bernd-conrad-in-memoriam

 

 

BBC (er mochte dieses Namenskürzel) war Philosoph,

sein Forschungsschwerpunkt der

“Humor in der (Lebens-) Philosophie”.

Mein Vater und ich pflegten einen regelmäßigen Briefverkehr,

in dem wir uns über Sachen zum Lachen austauschten,

auch über (mehr oder weniger gute) Witze.

Deshalb erlaube ich mir heute zum gegebenen Anlass,

ein paar Grabstein- Sprüche zum Besten zu geben:

Was steht auf dem Grabstein…

… eines Blues-Musikers? “I didn’t wake up this morning”

… einer Putzfrau?  “Sie kehrt nie wieder…”

…  eines Diabetikers?  “Sein Leben war kein Zuckerschlecken.”

… eines Hellsehers?  “Das hat er nicht vorhergesehen.”

… eines Beamten ? “Umgebettet – Ruhe weiter in Frieden.”

… einer Jungfrau? “Ungeöffnet zurück.”

…  eines Geisterfahrers? “Entgegenkommend – bis zuletzt.”

… eines Mathematikers?  „Damit hat er nicht gerechnet.“

… eines Chemiearbeiters, der in Salzsäure fiel ? “Er hat seine Probleme immer selbst gelöst.”

… eines Verwaltungsbeamten ? “Er hinterlässt eine Lücke, die ihn nur unvollständig ersetzt.”


Ich war selbst starker Raucher und rauchte ab meinem 14. Lebensjahr täglich über 25 Jahre, habe unzählige Male versucht damit wieder aufzuhören, und – was bin ich froh darüber – habe 2007 dann endlich mit dem Rauchen ganz aufhören können.

Die Diagnose „Lungenkrebs“ meines Vaters und sein Leiden und viel zu früher Tod ließen in in mir den Wunsch entstehen,

so vielen Menschen wie möglich dabei zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, um Schlimmeres zu verhindern,

oder bevor es – wie bei ihm – ganz zu spät ist.

Deshalb biete ich ab sofort online Raucherentwöhnungskurse an und freue mich sehr,

wenn diese Dich oder Deine Angehörigen und Freund*innen unterstützen!

Nie hätte er aber gewollt,

dass ich mein Engagement in der Raucherentwöhnung zu ernst,

geschweige denn militant betreiben würde,

im Gegenteil:

Eine Prise Humor trotz allem und über allem,

das würde ihm gefallen,

und so widme ich ihm diese meine Arbeit

wer weiß, vielleicht amüsiert er sich ja gerade köstlich darüber, wo auch immer seine Seele sich nun aufhalten mag.

Ich habe ihn jedenfalls um seinen Segen für dieses Online- Projekt gebeten,

mit der Hoffnung und Überzeugung,

dass meine Online- Kurse und Lektionen mit Freude und Spaß den erwünschten Erfolg bringen mögen:

Rauchfrei, schlank und zufrieden alt zu werden.

Herzliche Grüße

Tobias

P.S.:

Zwei Eheleute haben wieder einmal Streit.
Er:  Wenn du stirbst, besorge ich dir einen Grabstein mit
der Inschrift ‘Hier liegt meine Frau – Kalt wie immer´.
Sie:  Und wenn du stirbst, stelle ich dir einen Grabstein
hin, worauf steht:  ´Hier liegt mein Mann – Endlich steif´.

bodo-bernd-conrad-in-memoriam

 

» Hier geht es zu meinen Online Kursen