Das Rauchen abgewöhnen und wieder Geschmack am Leben finden

von | 22. Mrz 2017 | Allgemein, BLOG Text | 0 Kommentare

Das Rauchen abgewöhnen und wieder Geschmack am Leben finden

Rauchen ist ungesund, dass wissen wir alle.

Rauchen schadet, das wissen wir auch. Dazu kommt, dass es unseren Geschmackssinn hemmt. Davon haben schon viele etwas gehört. Aber jetzt wird es Zeit, dass wir das nicht nur wissen, sondern auch spüren!

Denn Geschmack ist Lebensqualität. Halten Sie sich das nächste Mal beim Essen die Nase zu, dann wissen Sie wirklich, wovon ich rede.

Das Trügerische am Rauchen ist das Pseudo-Wohlbefinden, dass eigentlich gar keines ist.

Es werden in unserem Gehirn Stoffe freigesetzt, die uns nur glücklich erscheinen lassen, obwohl wir es gar nicht sind.

Wirklich glücklich sind wir, wenn wir etwas gutes Essen.

Das Leibgericht, das uns auf der Zunge zergeht, ist noch um einiges geschmackvoller, wenn wir das als Nichtraucher voll auskosten.

Jeder Bissen wird uns Gutes tun und ein länger anhaltendes Wohlgefühl bringen, als es eine Zigarette je tun könnte.

Doch es bleibt gar nicht nur beim Leibgericht!

Es kommt sogar noch besser! Ausnahmslos jedes Gericht wird besser schmecken (vorausgesetzt es schmeckt tatsächlich, andernfalls muss man sagen, dass es den Geschmack verstärkt).

Das Essen wird wieder ein Erlebnis. Denken Sie an nichts anderes, außer an das, was sich vor Ihnen befindet und so genüsslich duftet. Riechen Sie es?

Und es kommt sogar noch besser: der Nachtisch! Eine weitere sinnliche Köstlichkeit, die erst bei Nichtrauchern ihren vollen Geschmack im Gaumen ausbreitet. Jedes Mal, wenn Sie etwas zu sich nehmen, werden Sie es intensiver wahrnehmen. Der Geschmackssinn wird geschult, genau wie der Geruchssinn (zugegeben, das ist nicht IMMER von Vorteil, aber wir konzentrieren uns auf leckeres Essen).

Egal ob es sich um einen Snack handelt, ein Kaffee mit Gebäck für zwischendurch oder einfach nur ein Apfel.

Nehmen Sie Ihr Essen mit allen Ihren Sinnen war. Riechen Sie den Duft. Fühlen Sie, wie es knuspert, wie es schmilzt, wie es im Mund zergeht. Schmecken Sie eine lange vergessene Vielfalt an Aromen, die Ihnen bisher als Raucher /in verwehrt geblieben war.

Lassen Sie sich die Zeit, die Sie für Raucherpausen geopfert haben, für ein langsames und genussvolles Essen.

Sie werden es sich danken. Wie viel Zeit haben Sie schon verloren, um Zigaretten zu kaufen?

Wie oft sind Sie losgezogen, nur weil die Zigaretten zur Neige gingen?

Sparen Sie sich die Zeit. Nehmen Sie sich diese Zeit zum Essen und genießen Sie es ganz bewusst. Jedes Mal erneut und immer wieder.

Kosten Sie mehr vom Leben 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Und wer bin ich?

Hallo, mein Name ist Tobias Conrad.

Ich war selbst starker Raucher und rauchte ab meinem 14. Lebensjahr täglich über 25 Jahre, habe unzählige Male versucht damit wieder aufzuhören, und – was bin ich froh darüber – habe 2007 dann endlich mit dem Rauchen ganz aufhören können.

» Erfahre hier meine ganze Geschichte